18.06.2019 – Wellpappe Report 2/2019

Gutes Design liebt Wellpappe

Wellpappe hält man beinahe täglich in den Händen: Fast alle Versandverpackungen, in denen Bücher, Schuhe und Tablets zu uns nach Hause kommen, sind aus dem umweltverträglichen Material. Wellpappe ist stabil, gut bedruckbar und hat eine natürliche, warme Ausstrahlung. Deshalb ist sie auch für viele Kreative ein bevorzugter Werkstoff. Sie machen daraus Kunstwerke, Maschinen und richten sogar ganze Cafés damit ein.

 

Innenarchitektur mit Wellpappe

Die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten der Wellpappe haben sich Designer eines Cafés in Mumbai zu Nutze gemacht und das gesamte Interieur aus dem nachhaltigen Material geschaffen. Tische, Stühle, Lampen, Menükartenhalter, sämtliche Deko-Elemente und die extravagant geschwungenen Wände sind aus Wellpappe. Die damit erzielte gute Schalldämmung hat einen angenehmen Nebeneffekt: Beim Kaffeegenuss steigert eine angenehme Akustik die Wohlfühlatmosphäre. Und falls mal ein Getränk umkippt, schützt eine Wachsbeschichtung die Wellpappenmöbel vor Feuchtigkeit. „Unsere Gäste machen hier eine 100-Prozent-Wellpappenerfahrung“, sagt Architekt Nuru Karim. Er legt Wert darauf, dass die Ausstattung aus recyclingfähigem und biologisch abbaubarem Material ganz im Sinne einer nachhaltigen Lebensweise ist.

 

Wellpappe maschinell

Studenten der Utrecht School of Art and Technology wollten beweisen, dass sich das robuste Material auch für kleinteilige mechanische Abläufe eignet und haben eine komplexe Maschine aus Wellpappe gebaut. Bis auf einige Achsen, Befestigungsteile und die entsprechende Steuerungselektronik besteht die Maschine komplett aus dem natürlichen Material. Die einzelnen Teile surren, klicken, drehen und bewegen sich, so wie es sich für eine High-Tech-Maschine gehört. Sie wird von einem kleinen Motor angetrieben und jeder Abschnitt ist mit dem nächsten verbunden. So sind bei Betrieb alle Wellpappen-Elemente gleichzeitig in Bewegung. Bei der Entwicklung des Modells hatten die Studenten nicht nur das spektakuläre Design, sondern auch ökologische Kriterien im Sinn, denn Wellpappe ist zu 100 Prozent recyclingfähig.

 

Nachhaltig und vielfältig

Auch Künstler lassen sich inspirieren und nutzen die Struktur und Haptik der Wellpappe, um ihrer künstlerischen Idee Ausdruck zu verleihen. Ian Trask beispielsweise liebt es, mit seinen Kunstwerken die Neugier der Betrachter zu wecken und zu zeigen, welche spannenden Möglichkeiten das abwechslungsreiche Material bietet. „Zwischen Wellpappe und Kreativität besteht ein Zusammenhang“, davon ist der Künstler James Grashow überzeugt und beweist es mit seinen Objekten. Der französische Künstler Olivier Grossetête macht mit seiner Kunst auf die Vielfalt und die Nachhaltigkeit der Wellpappe aufmerksam: „Jeder kann gut damit arbeiten und man kann daraus viele verschiedene Formen entwickeln“, so Grossetête. Eins aber haben alle Künstler gemeinsam: Sie zeigen mit ihren Arbeiten, welches kreative Potential in Wellpappe steckt.

 

Mehr dazu finden Sie unter diesen Links:

 

https://wellenreiter-blog.de/das-wellpappen-cafe/

https://wellenreiter-blog.de/wellpappe-maschinell/

https://wellenreiter-blog.de/mit-wellpappe-die-neugier-wecken/

https://wellenreiter-blog.de/creativity-corrugated-cardboard/

https://wellenreiter-blog.de/der-glockenturm-aus-wellpappe/

Drucken Download Word Download PDF RSS