09.09.2015 – Wellpappe Report 3/2015

Wellpappe ganz oben auf dem Siegertreppchen

Imageuntersuchung

 

Go for Gold – das Motto gilt nicht nur im Sport, sondern auch in der Welt der Verpackung. Im Medaillenspiegel der Ende August beendeten Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Peking holte sich erstmals Kenia den Spitzenplatz, nachdem 2011 die USA und 2013 Russland die Nase vorn hatten. Im Wettbewerb der Verpackungen bietet sich dagegen ein konstantes Bild: Meinungsforscher ermittelten im Frühling 2015 das Image verschiedener Transportverpackungen und erstellten ebenfalls einen Medaillenspiegel. Anders als beim Laufen, Springen und Werfen in China konnte sich beim Schützen, Lagern und Recyceln der langjährige Spitzenreiter erneut durchsetzen: Wellpappe.

 

Spitzenreiter im Leistungsvergleich

Wellpappe weist unter allen Materialien, die für Transportverpackungen zum Einsatz kommen, das beste Preis-Leitungsverhältnis auf, ist am besten zu recyceln, am leichtesten zu handhaben und am platzsparendsten zu lagern. Darüber hinaus ist sie am vielseitigsten und insgesamt am sympathischsten. Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Bielefelder Meinungsforschungsinstituts TNS Emnid unter 500 Entscheidern aus Industrie, Handel und Politik. Die Befragten sollten jeweils die Eigenschaften von Metall, Kunststoff, Vollpappe, Papier, Wellpappe, Schaumstoff und Holz bewerten. Im von TNS Emnid angefertigten Medaillenspiegel belegt damit Wellpappe mit sechs ersten Plätzen (6 „Goldmedaillen“) mit weitem Abstand vor Metall (2) und Kunststoff (1) die Spitzenposition.

„In unserem Kompetenzvergleich mit anderen Verpackungsmaterialien ist Wellpappe der absolute Gewinner“, sagt Oliver Krieg, Senior Director bei TNS Emnid und Leiter der vom Verband der Wellpappen-Industrie in Auftrag gegebenen Studie. Um die Position der Wellpappe im Wettbewerbsumfeld der anderen Verpackungsmaterialien zu betrachten, wurden die Befragten gebeten, zu insgesamt zwölf verschiedenen Eigenschaften ihre Einschätzung abzugeben:
•    Leichte Handhabung
•    Gutes Preis-Leistungsverhältnis
•    Platzsparende Lagerung
•    Vielseitige Verwendbarkeit
•    Sympathie
•    Gute Wiederverwertung
•    Optisch ansprechend
•    Gute Eignung als Werbeträger
•    Stabilität
•    Problemlose Bedruckbarkeit
•    Optimale Anpassung an das Transportgut
•    Geeigneter Gefahrgut-Transportschutz

Die Befragten gaben Antwort auf die Frage: „Auf welches Verpackungsmaterial trifft diese Eigenschaft Ihrer Meinung nach am besten zu?“ So entsteht für jede der zwölf Eigenschaften eine Platzierungsliste, wobei das Material mit den häufigsten Nennungen den ersten Platz einnimmt. Die zwölf Platzierungslisten zusammen ergeben schließlich den Medaillenspiegel.

 

Gutes Image nochmal verbessert

Beim Image kommt es auf Dauerhaftigkeit an – und auf der Langstrecke beweist das Material Wellpappe seine besondere Stärke. „Mit sechs Goldmedaillen konnte Wellpappe den ersten Rang im Medaillenspiegel, den sie bereits in unserer letzten Image-Umfrage 2007 belegte, weiter ausbauen“, erläutert Krieg. In den Kategorien „leichte Handhabung“, „gutes Preis-Leistungsverhältnis“, „platzsparende Lagerung“, „vielseitige Verwendbarkeit“ und „Wiederverwertung“ steht die Wellpappe wie schon 2007 ganz oben auf dem Siegertreppchen. „Hinzugekommen ist noch die Goldmedaille für ,Sympathie‘, wo Wellpappe 2007 noch auf dem zweiten Platz knapp hinter Holz lag“, so Krieg weiter. Die ersten Plätze in den Disziplinen „leichte Handhabung“, „gutes Preis-Leistungs-Verhältnis“ und „platzsparende Lagerung“ – zudem noch mit deutlichem Abstand zu dem jeweils Zweitplatzierten – hält der Experte für besonders wertvoll: „Diese drei Kategorien zählen in Industrie und Handel zu den wichtigsten Kriterien für Transportverpackungen.“

Die guten Recyclingmöglichkeiten haben für diese Zielgruppe ebenfalls eine große Bedeutung. Und auch hier erhält Wellpappe Bestnoten. 90 Prozent der Befragten halten Wellpappe für leicht zu entsorgen und jeweils etwa sieben von zehn attestieren ihr eine kostengünstige Wiederverwendung, eine hohe Wiederverwertungsquote, eine günstige Ökobilanz sowie Ressourcenschonung. „Umweltverträglichkeit ist ein wesentlicher Imagefaktor bei einem Verpackungsmaterial“, sagt Krieg. „Dabei ist die Wiederverwertbarkeit eine der wichtigsten Eigenschaften von Transportverpackungen – und aus Sicht von Industrie und Handel zugleich eine der Kernkompetenzen der Wellpappe.“

Drucken Download Word Download PDF RSS