12.06.2015 – Wellpappe Report 2/2015

Obst und Gemüse: Wellpappensteigen bevorzugt

Umfragen in Europa belegen Verbraucherpräferenz

 

Manchmal ist Europa sich einig. Zum Beispiel, wenn es um Verpackungen für frisches Obst und Gemüse geht. Eine repräsentative Umfrage in sieben europäischen Ländern hat ergeben: Verbraucher bevorzugen Früchte, die in Wellpappensteigen angeboten werden. Die Marktforscher des Londoner Instituts YouGov befragten über 7.000 Belgier, Franzosen, Deutsche, Italiener, Niederländer, Polen und Spanier danach, ob sie Wellpappensteigen oder Kunststoffkisten bevorzugen würden. Weniger als einem Drittel der Befragten war es gleichgültig, in welcher Verpackung sie ihr Obst und Gemüse präsentiert bekommen. Von denen, die eine Vorliebe für die eine oder andere Verpackungsart bekundeten, präferierten 68 Prozent Wellpappe, nur 32 Prozent fanden Kunststoffkisten besser. Die Verbraucher wurden auch nach ihrer Verpackungspräferenz bei qualitativ wie preislich identischem Obst und Gemüse gefragt. Demnach nimmt die Verpackung bei 41 Prozent der Befragten keinen Einfluss auf die Kaufentscheidung. Von den Übrigen würden jedoch 85 Prozent ihr Obst und Gemüse lieber aus einer Wellpappensteige kaufen als aus einer Kunststoffsteige.

„Die Ergebnisse zeigen, dass in Wellpappe angebotene Früchte beim europäischen Verbraucher besser ankommen als solche, die in Kunststoffkisten präsentiert werden“, sagt Dr. Oliver Wolfrum, Geschäftsführer des Verbandes der Wellpappen-Industrie. Dieser Eindruck verstärkt sich dadurch, dass die europaweiten Ergebnisse sich mit länderspezifischen Forschungsergebnissen aus Großbritannien und Deutschland decken. Bereits 2014 ermittelte YouGov durch die Befragung von 2.200 britischen Verbrauchern, dass 57 Prozent Wellpappensteigen als Verpackung für Obst und Gemüse bevorzugen, während nur 8 Prozent für Kunststoffkisten votieren und es für 31 Prozent keinen Unterschied macht.

Deutsche Verbraucher bevorzugen Wellpappe
„Auch die deutschen Verbraucher haben kürzlich für den Obst- und Gemüsesektor ein klares Votum für Wellpappe und gegen Kunststoffkisten abgegeben“, sagt Wolfrum. In einer repräsentativen Studie hat das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid herausgefunden, dass Verbraucher Lebensmittel, die in Wellpappe verpackt sind, solchen in Kunststoffkisten vorziehen: Vier von fünf Befragten würden die Lebensmittel eher aus der Wellpappenverpackung kaufen, nur 12 Prozent bevorzugen Obst und Gemüse in Plastik.

TNS Emnid zufolge werten Verpackungen aus Wellpappe die angebotenen Waren auf. Offensichtlich überträgt sich das gute Image des Verpackungsmaterials auf die darin angebotenen Waren. In Zahlen heißt das: Die Hälfte der Verbraucher hält  in Wellpappe verpackte Früchte für hochwertiger im Vergleich zu solchen in Kunststoffkisten, bei Kunststoff empfindet nur jeder Zehnte so. Ein weiteres interessantes Ergebnis: Zwei Drittel der Verbraucher halten Wellpappensteigen für hygienischer als mehrfach verwendete Kunststoffkisten. „Der Grund liegt in der Frische der Verpackung“, erläutert Wolfrum. „Wellpappensteigen werden nur einmal verwendet und anschließend recycelt. Kunststoffkisten dagegen durchlaufen mehrere Befüllungsvorgänge."

Erzeuger gegen Kunststoffkisten
Das eindeutige Verbrauchervotum pro Wellpappe liefert den Obst- und Gemüseerzeugern ein starkes Argument gegen die zwangsweise Nutzung von Kunststoffkisten. So hat der französische Verband der Gemüseproduzenten bereits ein Kommuniqué aufgesetzt, indem sich die Gemüseproduzenten gegen den zunehmenden Druck großer Handelsunternehmen zur Wehr setzen, Mehrweg-Kunststoffkisten einzusetzen. In dem Dokument fordern die Fruchterzeuger die freie Wahl der Verpackung, um die Qualität ihrer Produkte zu sichern und eine hygienische, sozial- und umweltverträgliche Produktion zu gewährleisten – Mehrweg-Kunststoffkisten können das offenbar nach Ansicht der Produzenten nicht vollständig leisten. Für französische Gemüseerzeuger gilt also dasselbe wie für europäische Konsumenten: Wellpappe ist die erste Wahl.

Drucken Download Word Download PDF RSS