19.05.2009 – Wellpappe Report 2/2009

"Wellpappe entspricht unseren Anforderungen an eine nachhaltige Verpackung"

Interview mit Verena Kuhnert, Pressesprecherin des Naturmodelabels hessnatur, Butzbach

 

Wellpappe Report: hessnatur hat sich dazu entschlossen, mit dem Öko-Signet des VDW die Verwender von Versandkartons aus Wellpappe über die Umweltverträglichkeit dieses Packstoffs zu informieren. Warum?

Verena Kuhnert: Der Name hessnatur steht für giftfreie und faire Mode, für eine rundum nachhaltige Unternehmensphilosophie. Das bedeutet, dass wir neben der ökologischen und sozialgerechten Herstellung unserer Kleidung auch auf eine umweltfreundliche Verpackung achten. Im Sinne einer offenen und ehrlichen Kommunikation legen wir daher nicht nur den gesamten Herstellungsprozess der hessnatur-Kleidung offen, sondern informieren unsere Kunden auch über die Umweltverträglichkeit unseres Verpackungsmaterials.

 

Welche ökologischen Vorteile hat Wellpappe aus Ihrer Sicht?

Die Wellpappe entspricht unseren Anforderungen an eine nachhaltig hergestellte und biologisch abbaubare Verpackung. Aufgrund ihrer außerordentlichen Stabilität bei vergleichsweise niedrigem Gewicht eignet sie sich besonders gut für den Versand schwerer und/oder empfindlicher hessnatur-Artikel.

 

Wann und in welchem Umfang wird hessnatur das Öko-Signet einsetzen?

Online- und klassischer Versandhandel sind die wichtigsten Vertriebswege von hessnatur. Das Öko-Signet wird ab Juni 2009 auf allen Versandverpackungen und Hängewarekartons zu finden sein, die wir für den Versand großer bzw. empfindlicher Waren verwenden. Jährlich werden auf diese Art knapp 40.000 Lieferungen an die hessnatur-Kunden verschickt. Das restliche Verpackungsmaterial trägt unser hauseigenes Label. Wir bringen jährlich mehr als 830.000 Sendungen auf den Weg, davon 350.000 Versandtaschen aus Papier und den Rest in Form von Wellpappenkartons.

 

Glauben Sie, dass Aspekte des Umweltschutzes für den Verbraucher auch in der aktuellen wirtschaftlichen Krise eine Rolle spielen?

Zukunftsforscher Eike Wenzel bringt es auf den Punkt: „Die Krise hat substanzielle Wurzeln und die LOHAS (Lifestyle of Health and Sustainability) sind der Gegentrend dazu." Wir erleben gerade die Entstehung einer neuen Konsum-Ära, in der immer mehr Verbraucherinnen und Verbraucher ökologisch sensibel sind. Daran wird die Wirtschaftskrise nichts ändern, auch wenn es unter den LOHAS sicherlich auch Menschen geben wird, die den Gürtel enger schnallen müssen.

 

Was erhoffen Sie sich vom Einsatz des Öko-Signets?

Das Öko-Signet auf unseren Verpackungsmaterialien hilft dabei, den ganzheitlich ökologischen Ansatz unseres Unternehmens ein Stück weit zu visualisieren und so das Vertrauen unserer Kundinnen und Kunden in die Marke hessnatur zu stärken. Für das laufende Jahr prognostiziert der VDW eine Steigerung des Wellpappenabsatzes um 4,5 Prozent. Aktuelle Zahlen bestätigen bislang diese optimistische Prognose: In den ersten zwei Monaten dieses Jahres verzeichneten die VDW-Mitglieder eine Steigerung des Auftragseingangs um 6,4 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum in 2007. Allerdings könnten sich die Entwicklungen auf den US-amerikanischen Finanzmärkten und die damit verbundenen Rezessions- und Inflationsängste als Wachstumsbremse auf die deutsche Industrie auswirken.

Drucken Download Word Download PDF RSS

Martin Petrich

Pressekontakt

Martin Petrich

Tel.: +49 6151 9294-23
E-Mail