30.10.2015

Wellpappenabsatz legt im dritten Quartal 2015 erneut zu

Darmstadt, 30. Oktober 2015 – Zwischen Juli und September 2015 haben die Mitglieder des Verbandes der Wellpappen-Industrie e. V. (VDW) über 49 Millionen Quadratmeter mehr Wellpappe abgesetzt als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das bedeutet einen Zuwachs von 2,7 Prozent. Im dritten Quartal haben die VDW-Mitglieder 1,9 Milliarden Quadratmeter Wellpappe hergestellt, in den ersten neun Monaten dieses Jahres insgesamt 5,59 Milliarden – 1,8 Prozent mehr als in den ersten drei Quartalen 2014.

 

„Auch im dritten Quartal konnten die im VDW organisierten Wellpappenhersteller ihren Absatz steigern“, sagt Dr. Oliver Wolfrum, Geschäftsführer des Verbandes. „Dabei haben die Steigerungsraten mit
0,5 Prozent im ersten, 2,3 Prozent im zweiten Quartal und jetzt 2,7 Prozent stetig zugenommen.“ Die Ergebnisse der Branche entsprechen bislang den Erwartungen: Anfang 2015 hatte Wolfrum für das gesamte Jahr eine Steigerungsrate von 1,8 Prozent prognostiziert.

 

Deutlich unter den Erwartungen liegen die durchschnittlich pro Quadratmeter erzielten Erlöse, die auch im dritten Quartal zum dritten Mal in Folge gesunken sind: zwischen Juli und September lagen sie fast 2 Prozent unter denen des vergleichbaren Vorjahreszeitraumes. „Mit der Entwicklung der Erlöse können die Wellpappenhersteller nicht zufrieden sein“, sagt Wolfrum. „Gleichzeitig hat sich die Lage auf der Kostenseite verschärft: Die Preisentwicklung beim Papier, dem  wichtigsten Rohstoff für die Wellpappenherstellung, übt weiter erheblichen Druck auf die VDW-Mitglieder aus.“

 

 

Eine aktuelle Grafik zur Preisentwicklung finden Sie hier.

 

Drucken Download Word Download PDF RSS