Mechatroniker/-in

Den spannenden und vielseitigen Beruf des Mechatronikers vermittelt Kenntnisse aus den Bereichen Elektronik, Elektrotechnik, Regelungstechnik und Informationstechnik.

 

Als Mechatroniker in der Wellpappenindustrie arbeiten Sie im Anlagen- und Maschinenbau. Sie bearbeiten manuell und maschinell Werkstoffe und bauen mechanische und elektronische Komponenten zu mechatronischen Systemen zusammen, z. B. Werkzeugmaschinen und Förderbänder. Das Messen und Prüfen der Systeme und Komponenten gehört ebenso zur Tätigkeit des Mechatronikers wie die Instandhaltung der Anlagen und Anlagenteile. In manchen Fällen umfasst sie auch die Programmierung der Produktionsanlagen.

 

Mechatroniker ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Bundesbildungsgesetz, für den Sie einen Hauptschulabschluss vorweisen sollten. Die Ausbildung dauert 3 1/2 Jahre. Die praktische Ausbildung findet im Betrieb statt und wird durch die theoretische Ausbildung in der Berufsschule ergänzt. Als angehender Mechatroniker sollten über ein gutes technisches Verständnis in allen Bereichen der Elektronik und Mechanik verfügen.

 

Umfassende Informationen zu diesem Berufsbild finden Sie bei der Arbeitsagentur unter: https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=2868

Drucken

vdw-logo

Fragen zu Berufen
in der
Wellpappenindustrie?

Verband der Wellpappen-
Industrie e. V.
Hilpertstraße 22
64295 Darmstadt
Tel.: +49 6151 9294-0
Fax: +49 6151 9294-30

E-Mail

Unsere Facebook-Seite

Alle hier beschriebenen Ausbildungsgänge und Weiterbildungen sind für Frauen und Männer gleichermaßen zugänglich. Im Interesse der Lesbarkeit findet im Text grundsätzlich die männliche Form Verwendung.