25.06.2020

Logistikpower

Verpackungen aus Wellpappe können während der pandemiebedingten Herausforderungen für die Lieferketten ihre Stärken voll ausspielen. Die Coronakrise macht besonders deutlich, was auch in normalen Zeiten gilt: Wellpappenverpackungen tragen maßgeblich dazu bei, dass die Lieferketten funktionieren.

 

Anpacken

„Verpackungen haben einen hohen Stellenwert und sind aus verschiedenen Gründen wichtig“, sagt HDE-Umweltexperte Benjamin Peter. Ganz oben auf der Agenda: Waren schützen und Lebensmittelverschwendung vermeiden. Ausgearbeitete Pläne für mehr Nachhaltigkeit „sind nicht durch die Krise obsolet“, so Peter.

 

Alleskönner

Die Corona-Krise wirkt sich unterschiedlich auf die Abnehmerbranchen der Wellpappenindustrie aus. Allen gemein ist: Nur mit leistungsfähigen Transportverpackungen aus Wellpappe können die Lieferketten funktionieren.

 

Angesagt

Die richtige Abfalltrennung ist in Zeiten der Coronavirus-Pandemie wichtiger denn je, meint das Bundesumweltministerium. In der Krise geraten effizientes Recycling und der Ausbau der Stoffkreisläufe mitunter aus dem Blick. Da ist Aufklärung angesagt, wie sie beispielsweise der VDW mit der „Aktion Mach’s flach!“ betreibt.

 

Die vollständige Ausgabe von ausgepackt 2/2020 finden Sie hier.

Drucken RSS