11.07.2017

Digitale Box von morgen

Augmented Reality, autonome Transportsysteme, gedruckte Elektronik – Technologien wie diese treiben die digitale Transformation der Logistik voran. Forscher haben untersucht, was das für Transportverpackungen bedeutet. Die Ergebnisse finden Sie im vorliegenden Heft. Außerdem in dieser Ausgabe: das preisgekrönte Designkonzept für Transportverpackungen von Siemens und das Leistungsspektrum von Versandverpackungen.

 

Smartboard
„Wir stehen vor einer neuen Industriellen Revolution“, sagen die Experten des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik. Und die hat Auswirkungen auf Funktion und Rolle der Transportverpackung in der Logistik von morgen. In ihrer Studie stellen die Logistikfachleute fest, dass Wellpappenverpackungen für fast alle innovativen Technologien bestens geeignet sind.

 

Imagefaktor
Siemens-Experten erkannten bereits vor einigen Jahren in der  einheitlichen Gestaltung der Transportverpackungen aus Wellpappe das Potential für die Kommunikation der Marke – und entwickelten ein umfassendes Designkonzept für über 400 verschiedene Transportverpackungen. Das preisgekrönte Ergebnis kommt sowohl in der Logistik als auch beim Endkunden gut an.

 

Multitalent
Was müssen Wellpappenverpackungen im E-Commerce leisten? Klar ist: Der verlässliche Produktschutz hat höchste Priorität – das gilt für die Lieferkette der Warenhäuser, Supermärkte und Discounter ebenso wie beim E-Commerce. Beim Online-Shopping ist aber auch das Auspackerlebnis, die Eignung als Retouren-Verpackung und immer mehr auch der effektive Diebstahlschutz wichtig.

 

Die vollständige Ausgabe von ausgepackt 2/2017 finden Sie hier.

Drucken RSS