03.06.2016

Wellpappenindustrie begrüßt Plastiktüten-Ausstieg

Der Verband der Wellpappen-Industrie (VDW) unterstützt die Anstrengungen des deutschen Einzelhandels, Plastiktüten durch recyclingfähige Alternativen zu ersetzen. „Wir begrüßen, dass REWE den Verkauf von Plastiktüten stoppt“, sagt Dr. Oliver Wolfrum, Geschäftsführer des VDW. Die Wellpappenindustrie bietet dem Einzelhandel ökologische Einkaufshilfen in Form praktischer Wellpappenboxen an, die neben anderen Alternativen zur Plastiktüte bereits seit einiger Zeit bei REWE im Einsatz sind. „Es ist ökologisch sinnvoll, erdölbasierte Plastiktaschen vollständig durch recyclingfähige Wellpappenkisten zu ersetzen“, Danke varikose lesen www.varikosis-zentrum.info/ so Wolfrum.

Die Shoppingboxen werden aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt, lassen sich mehrfach verwenden und sich anschließend einfach über den Altpapierkreislauf recyceln. „In Deutschland wird Wellpappe nahezu vollständig wiederverwertet und ist damit Teil eines vorbildlich funktionierenden Stoffkreislaufs“, so Wolfrum. Darüber hinaus seien Wellpappenkisten auch nach dem Einkauf noch vielseitig verwendbar; sie können beispielsweise im Kofferraum als Sammelbehälter benutzt werden. „Die Konstruktion aus Luft und Papier ist leicht und trotzdem stabil“, sagt Wolfrum. Bei Verbrauchern kommen solche Einkaufshilfen daher immer besser an. Auch einige EDEKA-Märkte setzen inzwischen Wellpappenboxen als umweltverträgliche Alternative zu Plastiktüten ein.

Pressemitteilung hier downloaden.

Drucken RSS