17.04.2013

Gut verpackt in der Lieferkette

Leistung zählt. Darum ist Wellpappe ein entscheidender Faktor in der Lieferkette des Handels. Vertreter der deutschen Ernährungsindustrie erläutern, warum Waren in Wellpappe gut verpackt sind.

 

„Wellpappe erfüllt die Anforderungen des modernen Supply Chain Managements in hervorragender Weise“, sagt Peter Feller, Geschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. „Transportverpackungen aus Wellpappe spielen eine wichtige Rolle dabei, Lebensmittel frisch, sicher und damit in hoher Qualität zu unseren Partnern im Handel zu transportieren.“

 

Handelsgerechte Verpackungen

Geringes Gewicht, Platz sparende Lagerung, einfaches Handling – Verpackungen aus Wellpappe bieten die passenden Antworten auf die Herausforderungen des modernen Supply Chain Managements. Als Regalverpackung im Supermarkt, Warenhaus oder Discounter laufen sie zu richtig guter Form auf, denn dort unterstützen sie den Abverkauf der Ware und leisten einen erheblichen Beitrag zum Markenbild.

 

In ökologischer Hinsicht ist Wellpappe bei Logistikexperten ebenso erste Wahl wie bei Verbrauchern. „Wellpappe spielt natürlich unter dem Gesichtspunkt Nachhaltigkeit eine sehr große Rolle, weil sie recyclingfähig ist und für Ressourceneffizienz steht“, so Feller. Zahlreiche Besucher der Internationalen Grünen Woche bestätigten in Interviews: Wellpappe ist ein umweltverträgliches Verpackungsmaterial, „weil man es recyceln kann.“

 

Das Video finden Sie direkt auf der Startseite der VDW-Homepage www.wellpappen-industrie.de auf der rechten Seite oder hier.

Drucken RSS