23.03.2012

Lebensmittelindustrie schätzt Wellpappe

Die deutsche Lebensmittelindustrie und Verbraucher schätzen ökologische Verpackungslösungen. Ein Film von der Internationalen Grünen Woche 2012 zeigt, warum.

 

Dr. Sabine Eichner, Geschäftsführerin der Bundesvereinigung der deutschen Ernährungsindustrie (BVE), bestätigt: „Die Recyclingfähigkeit ist ein sehr wichtiges Kriterium für die Industrie. Mit ihrer vollständigen Wiederverwertbarkeit bietet die Wellpappe hier eine wunderbare Bilanz. Das begrüßen wir sehr".

 

Papierbasierte Verpackungen punkten

Interviews mit Besuchern der Internationalen Grünen Woche geben Studienergebnissen Recht, nach denen Konsumenten von den guten ökologischen Eigenschaften von Verpackungsmaterialien auf Papierbasis überzeugt sind. „Die Tatsache, dass es in einen Wertstoffkreislauf eingebunden ist oder das Material als Wertstoff wieder aufgearbeitet werden kann, macht es ökologisch vorteilhaft", unterstreicht Dr. Sieglinde Stähle, Wissenschaftliche Leiterin des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL), und hebt die Recyclingfähigkeit von Verpackungsmaterial für die Nachhaltigkeit hervor.

 

Wellpappentrolleys als umweltverträgliche Transportmöglichkeit

Auf dem gemeinsamen IGW-Messestand von BVE und BLL unter dem Motto „Power fürs Leben" war Wellpappe in Form von Trolleys präsent, die an die Besucher als ebenso praktische wie robuste und umweltverträgliche Transportmöglichkeit ausgegeben wurden. Auch sie sind im Film „Echtes Wertpapier – Lebensmittelindustrie schätzt Wellpappe" hier (auf der Seite rechts, im unteren Drittel) zu sehen.

 

Mehr zum Gemeinschaftsstand zu BVE und BLL, „Power fürs Leben“, lesen Sie auf der Website www.powerfuersleben.de.

Drucken RSS